Beschränkte Besonderheiten

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Symbol Fragezeichen
Symbol Fragezeichen
Bild: ht

Berlin (kobinet) Das Deutsche Theater spielt mit dem Ramba-Zamba-Theater Sophokles' "Antigone" in der Box, berichtet heute die Berliner Zeitung über die Premiere am Sonntag. Unter der Überschrift "Beschränkte Besonderheiten" kritisiert Doris Meierhenrich "die nur oberflächliche Einbindung von Behinderten und Nichtbehinderten" in ein Konzept aus Routine und Klischees.

Langjährige Ramba-Zamba-Spieler wie Zora Schemm, Juliane Götze und Jonas Sippel wirken in der Inszenierung von Lilja Rupprecht mit. "Drei besondere Darsteller, deren Besonderheiten nicht nur nicht genutzt, sondern gerade zu beschränkt werden", meint die Theaterkritikerin. "Während Manuel Harders Kreon und Lisa Hrdinas Tereisias mit aller professionellen Gelenkigkeit ihre Tragödien-Show abziehen, quälen sich die Ramba Zambas mit Text-Buchstabiererei und werden als Typen ausgestellt. Sinnvoll ist das nicht, Inklusion auch nicht."

Mehr auf der Webseite von Ramba Zamba

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.