Nicht nur für die Zeit der Wiesn

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Deckblatt der Broschüre Barrierefrei durch München
Deckblatt der Broschüre Barrierefrei durch München
Bild: FAK Tourismus

München (kobinet) Die bekannte Tourismusbroschüre ,,Barrierefrei durch München - Ein Wegweiser für Touristinnen und Einheimische" des Facharbeitskreises Tourismus im Behindertenbeirat der Landeshauptstadt München ist jetzt in der 7. Auflage mit einem Umfang von 164 Seiten erschienen.

Das Kapitel ,,München erleben" beinhaltet auf den Seiten 69-71 wertvolle Informationen für Menschen mit Behinderungen für einen genussvollen Oktoberfestbesuch. Zugleich liefert das umfangreiche Material nicht nur Informationen für die Zeit der "Wiesn" sondern ebenso viele wertvolle Informationen zu Freizeit- und kulturellen Angeboten, welche auch für Einheimische interessant sind.

Alle Beiträge der Broschüre wurden detailliert durch den FAK Tourismus recherchiert. Piktogramme zur Barrierefreiheit zeigen, für welche Behinderungsart die Angaben relevant sind.

Die Gliederung in Verkehrsmittel mit S- und U-Bahnplan, Unterkünfte, Gaststätten, Toiletten, Freizeitangebote, Kunst und Kultur, medizinische Angebote und einen Serviceteil erleichtert den Überblick. Für Menschen mit Seh- und Hörbeeinträchtigungen wurden spezielle Rubriken eingerichtet. Die Umschlagrückseite zeigt einen Innenstadtplan mit Angaben zur Bodenbeschaffenheit für mobilitätseingeschränkte Menschen.

Die praktische Spiralbindung und die farbliche Untergliederung des Inhaltsverzeichnisses und der dazugehörigen Kapitel erleichtern insbesondere . Menschen mit Behinderung die Handhabung der aktuellen Tourismusbroschüre. Interessentinnen und Interessenten erhalten diese Broschüre nach Bestellung über diese E-Mail-Adresse.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.