Leitfaden zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen in Sachsen vorgestellt

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Emoji Inklusion
Emoji Inklusion
Bild: Aktion Mensch e.V.

Dippoldiswalde(kobinet) In Sachsen wurde ein neuer Handlungsleitfaden der Staatsregierung vorgestellt, der Unternehmen dabei helfen soll, Beschäftigte im Unternehmen zu halten – auch wenn sie durch Krankheit oder Unfall plötzlich mit einem Handicap leben.

„Viele sächsische Unternehmen engagieren sich bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen bereits mit Erfolg. Mit unserem neuen Handlungsleitfaden „Arbeiten ohne Hindernisse“ möchten wir weitere sächsische Unternehmen unterstützen, es diesen Unternehmen gleich zu tun“ so Staatssekretärin Regina Kraushaar bei ihrem Besuch der Selectrona GmbH in Dippoldiswalde.

Im Auftrag des Sozialministeriums sammelte die TU Dresden viele Beispiele, in denen Unternehmen die Beschäftigung von Mitarbeitern, die im Arbeitsleben erkrankten, absichern. Die Selectrona GmbH in Dippoldiswalde ist ein solches Beispiel guter Praxis: das Unternehmensmotto „Performance by Integration“ - Wir verbinden Materialien, Technologien und Menschen – auch die Menschen, die bei uns arbeiten“, ist auch Grundlage für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen.

Gerade in Zeiten sich abzeichnenden Fachkräftebedarfs ist es dem Unternehmen gelungen, Kai Ullrich nach einer schweren Erkrankung im Unternehmen zu halten. Die Bemühungen aller betrieblichen Akteure haben dazu beigetragen, den Arbeitsplatz so umzugestalten, dass Kai Ullrich weiter in der Selectrona tätig sein kann. „Die Arbeitsfähigkeit eines Menschen verändert sich über die Lebensspanne. Um auf Veränderungen der Arbeitsfähigkeit bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingehen zu können, ist Flexibilität bei der Arbeitsgestaltung wichtig“, sagt Prof. Dr. Martin Schmauder, Direktor des Instituts für Technische Logistik und Arbeitssysteme der TU Dresden.

Die TU Dresden hat im Handlungsleitfaden „Arbeiten ohne Hindernisse“ neben vielen guten Beispielen auch Strategien und Kernbausteine zusammengestellt, die es Unternehmen erleichtern, Menschen mit Behinderungen im Unternehmen weiter zu beschäftigen. Weitere Hinweise zum Handlungsleitfaden „Arbeiten ohne Hindernisse – Sächsische Unternehmen zeigen gelungene Inklusion“ stehen im Internet unter dieser Adresse zur Verfügung. Die Broschüre kann über diesen Link als PDF-Datei herunter geladen oder über den Broschürenversand des Freistaates Sachsen kostenlos bezogen werden.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.