DeafIT vernetzt Hörgeschädigte

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Konferenzlogo
Konferenzlogo
Bild: DeafIT

München (kobinet) DeafIT bereitet für den 9. November 2018 eine Konferenz in München zum 5-jährigen Jubiläum des Netzwerks vor. Hörbehinderten, die in der Informations- & Technologie-Branche arbeiten oder arbeiten möchten, sind eingeladen. Nach Konferenzen in München, Nürnberg, Hamburg und Frankfurt geht es wieder „back to the roots" in die Gründungsstadt. Interessenten, die sich als "Speaker" zu aktuellen Themen einbringen wollen, können sich bis zum 15. August bei DeafIT bewerben.

Banner der Konferenz
Banner der Konferenz, Bild DeafIT

Vier Gehörlose und Schwerhörige, die in den unterschiedlichsten Bereichen der IT-Branche arbeiten und jahrelange Berufserfahrung aufweisen, haben sich zusammengeschlossen, um ihr Fachwissen mit noch mehr Menschen auszutauschen. Pionier und Gründer Tobias Burz: "Ich bin sehr stolz auf das stets wachsende Interesse der Teilnehmer bei den DeafIT Konferenzen in den letzten vier Jahren. Ohne die großartige Unterstützung unseres Gehörlosenverbandes München und Umland e.V. als Träger unserer Aktionsgruppe, der IT-Unternehmen als Sponsoren und den tollen Vorträgen zu den interessanten IT-Themen könnten die Konferenzen nicht auf ein derartiges professionelles Niveau durchgeführt werden. Wir freuen uns sehr, diese junge Erfolgsgeschichte heuer nun mit dem 5-jährigen Jubiläum in München feiern zu dürfen."

Die Konferenz soll ein Netzwerk für den Austausch beruflicher Erfahrungen von IT-Fachleuten sowie IT-Interessierten in dieser Branche  ausbauen. Sie will nicht nur als eine „Brücke" zur hörenden IT-Welt fungieren, sondern auch hörgeschädigte Schulabsolventen und Studenten motivieren, beruflich in die IT-Branche einzusteigen. Nicht nur die hörgeschädigten, sondern auch hörende IT-Experten sowie Interessierte und Unternehmen sind in München willkommen.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.