Kiel-Lauf auch für Rollstuhlfahrer

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Kay Macquarrie
Kay Macquarrie
Bild: Alle inklusive

Kiel (kobinet) Rollstuhlfahrer sind erstmalig offiziell zum Stadtlauf in Kiel zugelassen. Das erfuhr kobinet heute von Kay Macquarrie. Der Freizeitsportler und Aktivist für Inklusion und Teilhabe hat sich dafür eingesetzt, dass zum Kiel-Lauf keiner mehr ausgeschlossen wird. Vor der Pressekonferenz, auf der morgen in der Förde Sparkasse Kiel zur Halbzeit der Planungen über das Sport-Ereignis am 10. September informiert wird, äußerte sich Macquarrie befriedigt: "Soweit ich das sehe - bei den traditionellen Volksläufen, die über 5000 Läuferinnen haben - ist das einmalig in Deutschland."

Allerdings gibt es einen Wermutstropfen: Die Teilnahme ist an eine obligatorische Begleitperson gekoppelt. "Das ist natürlich absolut nicht in unserem Sinne. Da arbeiten wir noch dran", so Macquarrie.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.