Mit dabei beim Auszählen des Mitgliedervotums

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Katrin Gensecke
Katrin Gensecke
Bild: Katrin Gensecke

Berlin (kobinet) Als in der Nacht von Samstag auf Sonntag 120 Mitglieder der SPD gut 14 Stunden lang im Willy-Brandt-Haus in Berlin die Stimmen zum Mitgliedervotum der SPD in Sachen Eintritt der Partei in eine erneute große Koalition auszählten, war auch Katrin Gensecke aus Sachsen-Anhalt mit dabei. Die in verschiedenen Gremien der SPD aktive Frau, die auch als Inklusionsbotschafterin wirkt, freute sich auf diese Ausgabe und war hinterher ganz schön geschafft, wie sie berichtet.

Mein Landesverband durfte zwei Personen entsenden und ich gehörte dazu, darüber habe ich mich gefreut und habe diese Herausforderung gern angenommen. Die Auszählung war sehr intensiv, anstrengend und unterlag strengen Auflagen und Sicherheitsvorkehrungen, so dass auch mal das Handy, das Tablet und der Laptop eine wohlverdiente Ruhepause in einem Schließfach bekamen. Kurz um: Eine lohnenswerte und beeindruckende Erfahrung", fasst Katrin Gensecke die lange Nacht im Willy-Brandt-Haus in Berlin zusammen. Mittlerweile hat sie übrigens ausgeschlafen.

Im Vorfeld der Auszählung hatte der mdr in zwei Fernsehbeiträgen über die Mitwirkung von Katrin Gensecke an der Auszählung berichtet.

Link zu den Fernsehbeiträgen:

https://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/video-179788_zc-7748e51b_zs-1638fa4e.html

https://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/video-179826_zc-7748e51b_zs-1638fa4e.html