Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Dr. Joachim Steinbrück
Dr. Joachim Steinbrück
Foto: Steinbrück

BREMEN (KOBINET) Der Bremer Senat hat ein Wohnbauförderprogramm aufgelegt mit dem Ziel überall in der Stadt mehr preiswerte Wohnungen zu schaffen. Eine Anforderung bei den geplanten Neubauwohnungen wurde aber nach Informationen des Landesbehindertenbeauftragten von Bremen Dr. Joachim Steinbrück nicht hinreichend berücksichtigt: die Barrierefreiheit.


TAXI-Schild
TAXI-Schild
Foto: Public Domain

MüNCHEN (KOBINET) Die Landräte in Bayern sollen die Diskriminierung von behinderten Servicehundehaltern beenden. Das fordert der Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Mobilität durch Servicehunde Dogxaid, Alexander Spörr. Konkret geht es dabei darum, dass ServicehundhalterInnen bei der Benutzung von Taxen nicht mehr diskriminiert werden.


Blindenführhündin Lissy
Blindenführhündin Lissy
Foto: SightCity

UNBEKANNT (KOBINET) Knapp 120 Aussteller aus mehr als 20 Ländern stellten vom 24. bis 26. April im Frankfurter Sheraton-Hotel auf der 11. SightCity von Mobilitätshilfen und den neuesten technischen Möglichkeiten bis zu Freizeit- und Urlaubsangeboten ihre speziellen Angebote vor. Auf dem Foto ist Blindenführhündin Lissy zu sehen. Auf der SightCity war ihr voller Einsatz gefragt.


Ulrike Bürgel
Ulrike Bürgel
Foto: Daniel Gollasch

BERLIN (KOBINET) In der Berichterstattung über den Bundesparteitag der Grünen vom Wochenende in Berlin ging es hauptsächlich um die Beschlüsse der Partei zur Steuerpolitik. kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul sprach mit der Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik von Bündnis 90/Die Grünen, Ulrike Bürgel, die beim Parteitag in Berlin dabei war, über ihre Eindrücke und weitere behindertenpolitisch interessante Themen.


Gruppenfoto Job-Win-Win
Gruppenfoto Job-Win-Win
Foto: J. Beuerlein/IHK Mittleres Ruhrgebiet

BOCHUM (KOBINET) Einen Startpunkt für ein lokales Bündnis zu einem inklusiven Arbeitsmarkt setzte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittleres Ruhrgebiet in Bochum. Gemeinsam mit der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) hatte sie im Rahmen des Projekts Job-Win-Win eingeladen, um über die Chancen und Möglichkeiten der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen zu informieren.


Logo des ZsL Bad Kreuznach
Logo des ZsL Bad Kreuznach
Foto: ZsL Bad Kreuznach

BAD KREUZNACH (KOBINET) Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen in Bad Kreuznach hatte sich am Samstag viel vorgenommen, um das Thema Selbstbestimmung zum Europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen auf dem Kornmarkt im Herzen von Bad Kreuznach zu präsentieren. Trotz Kälte und Regen fand die Veranstaltung regen Zuspruch und machte deutlich, wie wichtig das Thema Selbstbestimmung ist und was es noch alles zu tun gibt.


Dr. Sigrid Arnade und Markus Löning in Genf
Dr. Sigrid Arnade und Markus Löning in Genf
Foto: Hans-Günter Heiden

BERLIN (KOBINET) Die Geschäftsführerin der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland, Dr. Sigrid Arnade, war letzte Woche mit dabei, als im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen die Menschenrechtssituation in Deutschland beraten wurde und auch das Thema Behinderung zur Sprache kam. Lesen Sie im kobinet-Interview eine Nachlese der engagierten Menschenrechtlerin aus Berlin.