Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Pusteblume
Pusteblume
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Liebe ist eine Blume, deren Samen der Wind verweht und der blüht, wo er hinfällt. (Honoré de Balzac)


Junge Frau fragt: Warum sollen Männer stärker sein?
Junge Frau fragt: Warum sollen Männer stärker sein?
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Eine junge Frau sitzt im Schneidersitz auf einem Stuhl. Sie blickt zuversichtlich in die Kamera." So beschreibt Kassandra Ruhm ihr 18. Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Japanische Kirschblüte. Blauer Himmel ist Hintergrund.
Japanische Kirschblüte
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Vom Tiere und von der Pflanze müssen wir lernen, was Blühen ist. (Friedrich Nietzsche)


Poster: Woher kommst du?
Poster: Woher kommst du?
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Ein schwarzer Mann in einem blau-melierten Sweatshirt steht in der Bremischen Innenstadt. Man kann reich verzierte Backstein-Gebäude und die Bremer Stadtmusikanten sehen. Der Mann blickt nach links aus dem Bild heraus, in Richtung eines potentiellen Gesprächspartners außerhalb des Bildes. Der Gesprächspartner außerhalb des Bildes fragt ihn: Woher kommst du? Er antwortet: Aus Bremen. Der Gesprächspartner widerspricht: Ja, aber ich meine: Woher kommst du wirklich?" So beschreibt Kassandra Ruhm ihr 17. Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Veilchen
Veilchen
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Durch wieviel Kompliziertheit muss man sich durchdringen bis man endlich zur Einfachheit gelangt. (Marie von Ebner-Eschenbach)


Viele farbige Ostereier schmücken einen Holzzaun
Ostereier auf einem Zaun
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Leben ist ein großes Fest,

Wenn sich's nicht berechnen lässt. (Johann Wolfgang von Goethe)


Frau in rosa mit Schweinchenmaske
Frau in rosa mit Schweinchenmaske
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Eine Frau in einer rosa Bluse mit einem rosa-grau-dunkelrotem Schal und einer rosafarbenen Schweinemaske legt den Kopf leicht zur Seite. Sie kratzt sich am Kopf. Im Hintergrund sieht man ein langgezogenes Hafenspeicher-Gebäude." So beschreibt Kassandra Ruhm ihr 15. Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Schatten eines Baumes auf dem grünen Feld
Schatten eines Baumes
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Glück ist wie die Sonne. Ein wenig Schatten muss sein, wenn es dem Menschen wohl werden will. (Otto Ludwig)


Von Metallgitter begrenzter Weg mit Aufschrift
Von Metallgitter begrenzter Weg mit Aufschrift
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Ein Metallgitter trennt einen Weg von einem dunkelblauen Gewässer weiter unten ab. Das Geländer ist in einem breiten Streifen Waschbeton befestigt. Auf dem Waschbeton steht geschrieben: 'Ich wünsche mir, dass bei den sogenannten Normalen ankommt, dass sie nicht das Recht haben, behinderte Menschen auszuschließen oder zu benachteiligen. Bloß weil es für sie selbst komfortabler ist. Teilhabe ist unser Recht, kein freiwilliges Almosen'." So beschreibt Kassandra Ruhm ihr 14. Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Sonnenstrahlen fallen auf einen Baumzweig mit jungen Blättern
Baumzweig im Sonnenschein
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Die Freiheit ist wie Licht und Sonne; man muss sie verloren haben, um zu verstehen, dass man ohne sie nicht leben kann. (Giacomo Matteotii)


Poster: Viele verschiedene Blumen
Poster: Viele verschiedene Blumen
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Ein Bild von vielen unterschiedlichen Blumen in verschiedenen Farben. Darüber steht in breiter Schrift: Hauptsache, alle sehen gleich aus." So beschreibt Kassandra Ruhm ihr 13. Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt. Damit bringt sie uns nicht nur des Gefühl des Frühlings, sondern auch einen Hauch an Vielfalt in Corona-Zeiten ins Haus.


Taubnessel
Taubnessel
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) So ist das Leben und so muss man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd - trotz alledem. (Rosa Luxemburg)


Poster: Blindenleitstreifen bitte freihalten!
Blindenleitstreifen bitte freihalten!
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Quer durchs Bild führt ein Blindenleitstreifen. Von links kommend geht jemand mit Blindenstock am Leitstreifen entlang, genau auf ein Fahrrad zu, dass auf dem Blindenleitstreifen abgestellt ist." So beschreibt Kassandra Ruhm ihr zwölftes Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt. Zur Bildbeschreibung schreibt Kassandra Ruhm weiter: "Darunter steht: Blindenleitstreifen bitte freihalten!"


Ein Farnblatt
Ein Farnblatt
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entstehen Harmonie und Ordnung. (Dschuang Dsi)


Eine kleine menschliche Figur und im Hintergrund die Gewässer von dem Gardasee
Gardasee
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Eine Chronik schreibt nur derjenige, dem die Gegenwart wichtig ist. (Johann Wolfgang von Goethe)


Poster: Kind, das seine Mamis mag
Poster: Kind, das seine Maimis mag
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Portrait eines Kindes mit langen, hellroten, leicht strubbeligen Haaren. Sein Text: Am allerliebsten auf der Welt mag ich Mama, Mami und meine kleine Schwester. Und mich selbst!" So beschreibt Kassandra Ruhm ihr zehntes Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Weiß-lila gestreifte Krokussen und im Hintergrund Neubauten
Krokussen in Berlin Wartenberg
Foto: Irina Tischer

Kobinet (Berlin) Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit. (Henry David Thoreau)


Poster: Allah akzeptiert alle Menschen
Poster: Allah akzeptiert alle Menschen
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Portrait einer freundlich guckenden Frau mit braunen Augen und vollem, schwarz-braunem Haar mit Silberfäden. Im Hintergrund sind Natur und eine Brücke zu sehen, die von der Frau zum Bereich außerhalb des Bildes führt. Sie sagt: Mein Glauben, der Islam bedeutet für mich: Allah akzeptiert alle Menschen, wie sie sind. Wer bin dann ich, andere zu verurteilen?" So beschreibt Kassandra Ruhm ihr neuntes Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Grüne Knospe an rotem Zweig
Grüne Knospe an rotem Zweig
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Jung sein ist Glück und vergeht wie Dunst,

jung bleiben ist mehr und ist eine Kunst. (Friedrich Theodor von Vischer)


Poster: Arbeit brauche ich nicht zum Glücklich-Sein. Aber Liebe
Poster: Liebe statt Arbeit
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Ein Mann hockt grinsend vor dem bunten Gartentor eines verwilderten Kleingartens. Sein Text lautet: Arbeit brauche ich nicht zum Glücklich-Sein. Aber Liebe." So beschreibt Kassandra Ruhm ihr achtes Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Poster: Schwul zu sein, finde ich schön
Poster: Schwul zu sein, finde ich schön
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Portrait eines lachenden, jungen Mannes, der vor einer Flusslandschaft mit Sandstrand auf einer Terrasse sitzt. Er sagt: 'Schwul zu sein, finde ich schön'. Zur Person steht auf dem Poster: 'Marcel, Student'." so beschreibt Kassandra Ruhm ihr zweites Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt. Zu diesem Poster hat Kassandra Ruhm einen Text verfasst, was dieses mit Behinderung zu tun hat.


Ein Sicht von oben auf Burg Trifels in Pfälzerwald
Burg Trifels im Pfälzerwald
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobienet) Singe und wandere, Gott steht am Ende der Straße. (Augustinus Aurelius)


Poster: Es ist ein langer Weg ...
Poster: Es ist ein langer Weg ...
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Eine schwarze Frau sitzt auf einer Bank an einem breiten Fußweg durch den Park. Sie blickt ernst in die Kamera. Ihr Text ist auf den Weg geschrieben: 'Es ist ein langer Weg, bis hier in den Köpfen ankommt, dass eine afrikanische Frau in Deutschland die Chefin sein kann. Nicht die Putzfrau'. Zur Person steht auf dem Poster: 'Virginie K., Dipl.-Bauingenieurin, alleinerziehende Mutter, Dipl.-Informatikerin'." So beschreibt Kassandra Ruhm ihr fünftes Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt. Zu diesem Poster hat Kassandra Ruhm einen Begleittext für die kobinet-nachrichten geschrieben.


Ein Sicht auf den Wald aus dem Fenster einer Burgruine
Ein Blick zum Wald aus dem Fenster
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Alle Dinge sind Fenster, durch die das Auge des Philosophen in die Unendlichkeit selbst hineinschaut. (Thomas Carlyle)


Poster: Ich habe das Label Schizophrenie
Poster: Ich habe das Label Schizophrenie
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Portrait einer Frau, die mit vielen Lachfalten und strahlenden Augen in die Kamera lächelt. Ihr Text lautet: 'Ich habe das Label Schizophrenie. Am schlimmsten sind die Berührungsängste der sogenannten Normalos. Ich wünsche mir, dass Leute einfach fragend auf mich zugehen. Anstatt mir mit negativen Vorurteilen zu begegnen. Denn: Niemand kann sicher sein, nie psychische Gesundheitsprobleme zu bekommen'. Zur Person steht auf dem Poster: 'Heike O., M.A, Anglistik, mehrfachbehindert, Expertin in eigener Sache'." So beschreibt Kassandra Ruhm ihr viertes Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Poster: Liebe - detaillierte Beschreibung im Text
Poster: Liebe
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobient) "Zwei Frauen gehen mit zwei kleinen Kindern in ihrer Mitte über eine Wiese. Unter ihnen steht groß das Wort: 'Liebe'. Zu den Personen steht auf dem Poster: 'Mama, Mami und die 2 Mädels, Regenbogenfamilie'", so beschreibt Kassandra Ruhm ihr drittes Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt. Zu diesem Poster hat Kassandra Ruhm einen Begleittext mit der Frage, was dieses Poster mit behinderten Menschen zu tun hat, geschrieben.


Poster: gleich wertvoll
Poster 2: gleich wertvoll
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Portrait eines schwarzen Mannes, der direkt in die Kamera blickt. Im Hintergrund sieht man einen breiten Fluss durch eine Stadtlandschaft fließen. Mehrere große Lastkähne liegen am Ufer festgemacht. Auf der Wasseroberfläche des Flusses steht geschrieben: Es ist selbstverständlich, dass alle Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Hautfarbe, ihrer Behinderung oder ihren finanziellen Möglichkeiten als gleich wertvoller Teil unserer Gesellschaft behandelt werden müssen! Zur Person steht auf dem Poster: Dr.-Ing. Samuel B., Bremen", so beschreibt Kassandra Ruhm ihr zweites Poster der Woche aus ihrer Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Sonnenstrahlen im Wald
Sonnenstrahlen unterbrochen von schmalen Baumstämmen im Wald
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet)

Es ist doch erstaunlich, was ein einziger Sonnenstrahl mit der Seele des Menschen machen kann. (Fjodor Michailowitsch Dostojewski)


Poster: Rampen statt Mitleid!
Poster 1: Rampen statt Mitleid!
Foto: Kassandra Ruhm

Bremen (kobinet) "Ein Mann steht mit seinem elektrischen Rollstuhl vor dem Eingang eines Cafes. Ins Cafe geht es 2 Stufen hoch. Dort, wo eine Rampe fehlt, steht in großer, roter Schrift: Rampen statt Mitleid! Zur Person steht auf dem Poster: Harald K., mit unscharfer Aussprache und scharfer Zunge", so beschreibt Kassandra Ruhm aus Bremen ihr erstes Poster der Woche aus der Reihe "bunt ist schöner" - eine Poster-Serie über Vielfalt und Inklusion, die sich für Respekt vor unterschiedlichen Lebensweisen einsetzt.


Kloster Chorin im Winter
Kloster Chorin, Brandenburg
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Das neue Jahr sieht mich freundlich an, und ich lasse das alte mit seiem Sonnenschein und Wolken ruhig hinter mir. (Johann Wolfgang von Goethe)


Baum
Baum
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Das hohe Göttliche, es ruht in ernster Stille;

Mit stillem Geist will es empfunden sein. (Friedrich von Schiller)


Weihnachtszauber Gendarmenmarkt, Berlin
Weihnachtszauber Gendarmenmarkt
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Die Kälte ist angenehm, wenn man sich wärmen kann. (Blaise Pascal)


Turm mit Blick zum blauen Himmel
Turm mit Blick zum blauen Himmel
Foto: kobinet

Berlin (kobinet) Hebe deinen Blick von der Erde zum Himmel - welch bewunderungswürdige Ordnung zeigt sich da! (Leo Tolstoi)


Burg Trifels im südlichen Pfälzerwald. Ein Innenraum
Burg Trifels im südlichen Pfälzerwald. Ein Innenraum
Foto: kobinet

Berlin (kobinet) Zeit ist eine Göttin, die allen einen Platz zuweist. (Sophokles)


Burg Berwartstein im Pfälzerwald bei Sonnenuntergang
Burg Berwartstein im Pfälzerwald bei Sonnenuntergang
Foto: kobinet

Berlin (kobinet)

Das Leben ist ein ewiger Abschied. Wer aber von seinen Erinnerungen genießen kann, lebt zweimal. (Marcus Valerius Martial)


Click to access the login or register cheese