Menu Close

Antidiskriminierungsbüro Sachsen: Video-Sprechstunde in Deutscher Gebärdensprache

Symbol Gebärdensprache
DGS Symbol Gebärdensprache
Foto: public domain

Dresden (kobinet) Bei der Antidiskriminierungsberatung stoßen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zuweilen auf Barrieren. Deshalb setzt sich die Fachstelle Antidiskriminierungsberatung behinderter Menschen der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) u.a. für mehr Barrierefreiheit bei der Beratung ein. Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen geht hier mit gutem Beispiel voran und bietet am 29. Februar 2024 von 13:00 bis 14:00 Uhr eine offene Video-Sprechstunde in Deutscher Gebärdensprache an.

Sie haben Diskriminierung erlebt?! – Am 29. Februar (13-14 Uhr) findet eine nächste, offene Sprechstunde in Deutscher Gebärdensprache über unsere Webseite statt. Die Sprechstunde wird regelmäßig, am letzten Donnerstag des Monats angeboten.

In der offenen Sprechstunde stehen unsere Berater*innen für eine kurze Erstberatung per Zoom zur Verfügung.

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Die Sprechstunde ist kostenlos.

Sie wird durch Gebärdensprachdolmetscher*innen unterstützt. Das ADB Sachsen stellt die Dolmetscher*innen zur Verfügung.

Wir hören uns an, was Sie erlebt haben. Und stellen Fragen, um alles richtig zu verstehen.

Wir geben eine kurze Einschätzung: Sind wir die Beratungsstelle, die Sie am besten unterstützen kann? Was sind mögliche nächste Schritte?“ heißt es in der Ankündigung.

Link zu weiteren Infos und weiteren Terminen