Menu Close

Berlinale mit umfangreichem Inklusionsangebot

Berlinale Bär
Berlinale Bär
Foto: Anke Glasmacher

Berlin (kobinet) Vom 15. bis 25. Februar 2024 findet die diesjährige Berlinale in Berlin statt, die mit einem umfangreichen Inklusionsangebot zu einem Filmfest für alle Menschen einlädt. Der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin (ABSV) hat Informationen darüber zusammengestellt, wann in den nächsten Tagen Berlinale-Filme mit Audiodeskription gezeigt werden. Darauf macht der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) in seinem Newsletter dbsv-direkt aufmerksam.

Blinde und sehbehinderte Filmfreunde können sich auf zehn Filme mit Audiodeskription mit jeweils mehreren Aufführungen freuen. Die Audiodeskription kann über die Greta App empfangen werden. Hierfür gibt es Leihhandys und personelle Unterstützung vor Ort durch die Koordination der Hörfilmangebote auf der Berlinale, Anke Nicolai. Die Audiodeskription kann aber auch an allen anderen Terminen, an denen der Film gezeigt wird, mit der Greta App empfangen werden, heißt es in dbsv-direkt.

Menschen mit Behinderung ab GdB 50 % oder Gleichstellung können ab dem 12. Februar ein Ticket pro Vorstellung bestellen: Telefon: 030 25 92 09 50 (täglich 9:00 bis 18:00 Uhr) E-Mail: [email protected]

Enthält der Schwerbehindertenausweis den B-Vermerk, ist das Ticket für die Begleitperson, je nach Verfügbarkeit, kostenfrei. Sollte das Kontingent ausgeschöpft sein, erhält die Begleitperson ein Ticket zum regulären Preis. Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung an, wenn Sie einen Blindenführhund oder Assistenzhund mitnehmen möchten. Die Tickets können online über einen Zahllink in der Bestellbestätigung oder telefonisch per Kreditkarte bezahlt werden (bei Bestellung per E-Mail bitte eine Telefonnummer angeben). Der Ticketversand erfolgt per E-Mail zum Selbstausdrucken oder als Mobile Ticket. In Ausnahmefällen und nach vorheriger Terminabsprache können die Tickets nach Bestellung auch direkt am barrierefreien Ticketcounter Inklusion am Potsdamer Platz in der Eichhornstraße 3 / Ecke Schellingstraße, Eichhornstraße 3, 10785 Berlin abgeholt werden. Die Berlinale bietet eine Early-Boarding-Option für alle Personen an, die Unterstützung benötigen. Anspruch auf diesen Früheinlass haben Personen, die über den Ticketservice für Menschen mit Behinderung Tickets erworben haben, aber auch Menschen ohne Schwerbehindertenausweis, die Unterstützung benötigen, heißt es in dbsv-direkt. Mehr Infos gibt’s unter

www.berlinale.de/de/programm/berlinale-inklusion.html

Lesermeinungen

Bitte beachten Sie unsere Regeln in der Netiquette, unsere Nutzungsbestimmungen und unsere Datenschutzhinweise.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Lesermeinung verfassen zu können. Sie können sich mit einem bereits existierenden Disqus-, Facebook-, Google-, Twitter-, Microsoft- oder Youtube-Account schnell und einfach anmelden. Oder Sie registrieren sich bei uns, dazu können Sie folgende Anleitung lesen: Link
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Lesermeinungen
Inline Feedbacks
Alle Lesermeinungen ansehen
0
Wir würden gerne Ihre Meinung lesen, schreiben Sie einen Leserbrief!x