Menu Close

Präsident Buchner öffnet Abgeordnetenhaus für Berliner Behindertenparlament

Abgeordnetenhaus Berlin
Abgeordnetenhaus Berlin
Foto: Peter Thieme

Berlin (kobinet) Für das Berliner Behindertenparlament gibt es kein besseres Datum als den Welttag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember und keinen besseren Ort als das Berliner Landesparlament, das Abgeordnetenhaus. Dessen Präsident, Dennis Buchner, öffnet nun das Abgeordnetenhaus, nachdem das erste Berliner Behindertenparlament am 5. Mai 2021 coronabedingt digital stattfinden musste. "Berlin ist die Stadt der Vielfalt und will für alle Berlinerinnen und Berliner eine lebenswerte Metropole sein. Inklusion muss aus diesem Grund eine Selbstverständlichkeit werden. Deshalb ist es für uns als Parlamentarierinnen und Parlamentarier wichtig zu wissen, was Menschen mit Behinderung erwarten und fordern“, erklärte Präsident Buchner.

Am Parlamentstag werden 100 Berliner:innen mit Behinderungen nach einer Fragestunde mit dem Senat und einer Aktuellen Stunde im Plenarsaal ihre Anträge an eine inklusive Politik diskutieren und beschließen. „Endlich sind wir drin im Abgeordnetenhaus! Dafür haben wir so lange gekämpft. Menschen mit Behinderung müssen gehört und ernstgenommen werden“, sagt Christian Specht, Initiator des Berliner Behindertenparlaments und Mitglied im Vorstand der Lebenshilfe Berlin. Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende der Landesvereinigung Selbsthilfe, erklärt: „Nach dem Prinzip ‚Nichts über uns ohne uns‘ wollen wir Politik inklusiv gestalten. In der Coronazeit sind die Interessen von Menschen mit Behinderung so oft unter den Tisch gefallen. Das muss sich dringend ändern.“

„Das Behindertenparlament soll zum Beschleuniger für mehr Teilhabe werden. Deshalb war für uns eine breite Beteiligung von Anfang an entscheidend“, ergänzt Dominik Peter, Vorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin.

Alle Berliner:innen mit Behinderungen oder einer chronischen Erkrankung ab 16 Jahren konnten sich um einen der 100 Parlamentsplätze bewerben. Auch die Anträge zu den Themen Arbeit, Bauen und Wohnen, Bildung, Gesundheit und Pflege, Gewaltschutz von Frauen, Medien und Kultur, Mobilität sowie Partizipation wurden in Fokusgruppen basisdemokratisch und inklusiv erarbeitet. Der Schlüssel zur Teilhabe ist Barrierefreiheit. Deshalb wird das Berliner Behindertenparlament zeitgleich in Gebärdensprache, Schriftsprache und Leichte Sprache übersetzt und bei ALEX Berlin, YouTube und Facebook live übertragen.

Link zu weiteren Informationen sowie zu allen Anträgen: www.behindertenparlament.berlin

Lesermeinungen

Bitte beachten Sie unsere Regeln in der Netiquette, unsere Nutzungsbestimmungen und unsere Datenschutzhinweise.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Lesermeinung verfassen zu können. Sie können sich mit einem bereits existierenden Disqus-, Facebook-, Google-, Twitter-, Microsoft- oder Youtube-Account schnell und einfach anmelden. Oder Sie registrieren sich bei uns, dazu können Sie folgende Anleitung lesen: Link
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Lesermeinungen
Inline Feedbacks
Alle Lesermeinungen ansehen
0
Wir würden gerne Ihre Meinung lesen, schreiben Sie einen Leserbrief!x