Menu Close

Solidarisch durch die Krise

Mehrfahrbige Querstreifen mit der Aufschrift - Solidarischer Herbst -
Logo der Demonstrationen am 22. Oktober 2022
Foto: Parität

BERLIN (kobinet) Gemeinsam mit dem BUND, ver.di, Campact, attac, Finanzwende, Greenpeace, der GEW und dem Bundesverband Volkssolidarität ruft der Paritätische Wohlfahrtsverband zum 22. Oktober unter dem Motto #SolidarischerHerbst zu Demonstrationen auf. Diese sollen in Berlin, Stuttgart, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Hannover, und Dresden stattfinden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Demonstrationen machen sich für soziale Sicherheit und ein Ende der fossilen Abhängigkeiten stark. Inhaltlich stehen für sie die Forderungen nach Entlastungen für die ärmere Bevölkerung und einem Schutzfonds für soziale Einrichtungen sowie nach der solidarischen Finanzierung der nötigen Maßnahmen im Fokus.

Schwerpunkte der Forderungen sind:

  • eine zielgerichtete Entlastungen für jene, die Unterstützung dringend brauchen
  • eine Gesamtstrategie für eine nachhaltige, bezahlbare Grundversorgung
  • sowie massive Investitionen, um uns für die Zukunft krisenfest zu machen.

Der gemeinsame Aufruftext sowie weitere Einzelheiten dazu sind auf der gemeinsamen Bündnis-Webseite abrufbar.