Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Kritk an der Pflegereform hält an

Banner mit Sonnenblume und Text Bündnis 90 die Grünen Bundestagsfraktion
BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN
Foto: BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN

BERLIN (kobinet) Die Kritk von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN an der von der Regierungskoalition beschlossenen Pflegereform hält an. Die Bundesregierung hatte im Koalitionsvertrag eine Pflegereform versprochen. dann jedoch auf den letzten Metern der Legislaturperiode Änderungen in der Pflegefinanzierung beschlossen, welche nach Einschätzung dieser Partei nicht nur formal sondern auch inhaltlich keine Reform ergibt, die ihren Namen verdient hätte.

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN stellt dem Regierungsbeschluss ihr Konzept von der doppelten Pflegegarantie entgegen. Nach diesem wird die finanzielle Vorsorge für die selbst aufzubringenden Pflegekosten verlässlich planbar und der Pflege-Eigenanteil, den Pflegebedürftige monatlich selbst für die Pflege tragen, wird künftig festgeschrieben und gedeckelt. Die Pflegeversicherung soll in Zukunft alle darüber hinausgehenden pflegerischen Kosten für eine bedarfsgerechte Versorgung übernehmen.

Für die Pflege zu Hause, was etwa drei Viertel aller Pflegebedürftigen betrifft, soll sichergestellt sein, dass sich die Angehörigen diese Pflege leisten können. Bündnis 90 / DIE GRÜNEN will, dass sie die Unterstützung erhalten, die wirklich benötigt wird, und klar ist, wer dafür Sorge trägt. Im Idealfall erfolgt dies nach dem Konzept dieser Partei gebündelt mit Pflegeleistungen aus der Krankenversicherung.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sehosxy