Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Berliner Sonderfahrdienst hat neuen Betreiber

Rotes Rathaus
Rotes Rathaus
Foto: Irina Tsicher

BERLIN (kobinet) Nach einigen Ungewissheiten bietet der Senat von Berlin für Menschen mit Behinderung als Ausgleich für eingeschränkte Mobilität weiterhin einen Sonderfahrdienst mit behindertengerechten Sonderfahrzeugen an. Berlin vergibt den neuen Vertrag über die Durchführung der Regie- und Beförderungsleistungen im besonderen Fahrdienst für Menschen mit Behinderung ab Oktober 2021 an die ViaVan GmbH, die in Berlin bereits als Partner für den Betrieb des Berlkönig bekannt ist.

Die Vertragslaufzeit mit der ViaVan GmbH endet zum 30. Juni 2024. Bei Ziehung einer Verlängerungsoption durch das Land Berlin (längstens um weitere zwei Jahre) würde der Vertrag am 30. Juni 2026 enden.

Der jetzige Betreiber – die WBTe.G. – führt bis Ende September den Sonderfahrdienst fort.

Die ViaVan GmbH setzt Impulse für einen bedarfsorientierten Service für mobilitätsbehinderte Menschen, etwa durch eine bessere Erreichbarkeit per Telefon und per App sowie eine Beratung zu ÖPNV-Alternativen.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sikuvw2