Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Geld ist genug da

Uwe Wypior
Uwe Wypior
Foto: privat

Wallenhorst (kobinet) "Geld ist genug da", schreibt der Inklusionsbotschafter Uwe Wypior angesichts der Meldung, dass der Bund im letzten Jahr einen Rekordüberschuss von 13,5 Milliarden Euro erwirtschaftet hat in einem Zwischenruf für die kobinet-nachrichten. Vor allem wäre seiner Meinung nach genug Geld da, um zentrale Punkte der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland umzusetzen.

Zwischenruf von Uwe Wypior

Wiede einrmal ist vom Bundesfinanzministerium ein gigantischer Finanzüberschuss verkündet worden. Diesmal in Höhe von 13,5 Milliarden Euro für das Jahr 2019. Was für eine Möglichkeit, endlich der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention einen entscheidenden Vorschub zu verschaffen. Zum Beispiel mit einem Investitionsprogramm für Inklusion, bei dem beispielsweise Aufzüge, barrierefreie Wohnungen und viele andere von Betroffenen seit Jahren geforderte Maßnahmen umgesetzt werden könnten.

Dies ist in der UN-Behindertenrechtskonvention verfasst und wird unter Hinweis auf angeblich fehlende Finanzmittel immer wieder abgelehnt. Es wäre auch die Möglichkeit, mit dem Märchen "es ist kein Geld da" aufzuhören. Doch was erleben wir stattdessen?

Wallenhorst (kobinet) Kategorien Nachricht