Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Behinderten-Pauschbetrag endlich anpassen !

SoVD-Präsident Adolf Baue
Adolf Bauer
Foto: SoVD

BERLIN (kobinet) Zum heutigen Welttag der Menschen mit Behinderungen fordert der Sozialverband Deutschland (SoVD) eine spürbare Anhebung des Behinderten-Pauschbetrages. „Eine Verdoppelung des Pauschbetrages ist überfällig“, sagt SoVD-Präsident Adolf Bauer.

Und weiter stellt Bauer dazu fest: „Seit 1975 wurde dieser wichtige steuerliche Nachteilsausgleich nicht erhöht. Es ist daher längst an der Zeit, den Betrag zu dynamisieren und an die heutige Einkommensentwicklung anzupassen.“ Die Möglichkeit, Mehraufwendungen mit Einzelnachweisen geltend zu machen, sei praxisuntauglich und überfordere viele Betroffene, so der Verbandspräsident.

Zugleich wird vom SoVD in dem Zusammenhang daran erinnert, dass der Pauschbetrag dazu dient, als Ausgleich für Menschen mit Behinderungen die laufenden Aufwendungen für Hilfen bei den gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen des täglichen Lebens sowie für die Pflege abzugelten.